Klassische Homöopathie mit Repertorisation

Bei der Homöopathie wird der menschliche und tierische Organismus mit Dosen ganz bestimmter Substanzen punktgenau gereizt.

Hierbei werden unter anderem Medikamente verwendet, welche in großen Dosierungen gleiche Symptome erzeugen können, welche gezielt behandelt werden sollen.

Durch den gesetzten Reiz, soll der Organismus in die Lage versetzt werden, aus eigener Kraft die Krankheit zu bekämpfen.

– Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt –

Hierbei bildet die Ähnlichkeitsregel die Grundregel der Homöopathie.

Dr. Samuel Hahnemann ist der Begründer der Homöopathie. Er entdeckte durch einen Selbstversuch vor ca. 250 Jahren mit der Chinarinde das Prinzip der Homöopathie.